Heute muss ich euch einmal sagen, dass ich sehr sehr stolz bin. Stolz auf unsere Community, auf meine Leser und meinen MS Blog! Klingt es überheblich, wenn ich sage ich bin auch stolz auf mich? Ich denke man darf sich auch mal selbst auf die Schulter klopfen und zurückblicken, was man sich tolles aufgebaut hat! Nach nun mehr als 2 Jahren, in denen es diesen Blog bereits gibt, hätte ich mir nicht ausmalen können was es einmal für mich bedeutet hier Beiträge zu schreiben, euch auf Instagram oder Facebook an meinem Alltagsleben teilhaben zu lassen und Beiträge über Multiple Sklerose, Sport und Ernährung veröffentlichen zu können.

Vor kurzem wurde Fitness Food & MS wieder zu den TOP MS Blogs 2019 gezählt. Ganze 17 Blogs wurden diesmal bei MyTherapy vorgestellt. Viele waren bereits 2017 dabei aber auch ein paar neue Interessante Blogger wurden vorgestellt. Ich kann euch nur ans Herz legen bei jedem einzelnen einmal vorbei zu schauen. Es lohnt sich. Wir teilen alle das gleiche Schicksal aber unser MS Blog könnte unterschiedlicher nicht sein – genau wie die MS!

Danke an alle Follower, Leser, Freunde und Familie!

Auf Instagram habe ich mittlerweile mehr als 1.000 Follower. Das macht mich wirklich stolz. Denn diese Community ist so stark und lebt von den Geschichten und den Menschen dahinter. Ein bisschen schade finde ich es, dass ich nicht die Zeit aufbringen kann, wie manch anderer, der 3 mal am Tag Fotos postet und lange Texte darunter schreibt, dass ich nicht jede Woche einen Beitrag schreiben kann. Denn ich habe noch einen Vollzeit Job. Im Moment stemme ich den MS Blog neben Job, Studium, Ernährungsberater und einem großen Haus mit Garten. Und gerade das macht mich um so glücklicher, dass dieser MS Blog so weit gekommen ist.

Manchmal darf man sich eben auch mal selbst loben und angeben, wie toll man das alles meistert! Ich bin wirklich stolz darauf und nehme mir immer Zeit Emails oder persönliche Nachrichten zu beantworten. Mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und auch ein langes Telefonat mit einem der Leser kommt mal vor. Einige von euch sind selbst Blogger oder haben ein Profil bei Instagram, welches mit Leben gefüllt werden will. Daher wisst ihr, wie viel Liebe, Leidenschaft und auch Zeit hinter solch einem Projekt steht. Zeit die ich mir immer wieder gerne nehme.

Mit der MS kamen die positiven Veränderungen im Leben

Ich bin froh es den Zweiflern gezeigt zu haben und das mittlerweile auch die kritischen Stimmen aus dem Umfeld verebbt sind. Die Angst Anderer wie die Welt da draußen über mich denkt, oder vielleicht zu viel über mich in meinem MS Blog erfährt. Aber ich bin diejenige, die entscheiden kann wie viel sie preis gibt. Ich möchte authentisch sein und die guten und schlechten Zeiten zeigen, nur davon lebt ein Blog.

Man kann wirklich sagen, dass ich der MS so einiges zu verdanken habe. Ohne diesen Schicksalsschlag hätte ich sicher nicht so einen Wandel durchlebt, mich aufgerafft und angepackt. Wo wäre ich heute, wenn nicht vor 5 Jahren die MS meinen Weg gekreuzt hätte? Hätte ich den Mut gefunden Blogger zu werden und eine Ausbildung zum Fitnesstrainer und Ernährungsberater gemacht? Wahrscheinlich nicht. Ich hätte mich in meinem Bürojob eingeigelt und eben so weiter gemacht. Aber das reicht mir heute nicht mehr. Ich habe mich verändert! Die MS hat mich verändert! Und ich bin wirklich froh darüber.

Ich möchte noch lange so weiter machen, denn das positive Feedback von euch zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin und dass die Beiträge ankommen und sich die Arbeit lohnt.

Zeit für Veränderungen gibt es aber immer wieder. Daher suche ich derzeit nach einem Teilzeitjob um mehr Zeit für mein Herzensprojekt zu haben. Außerdem wünsche ich mir mehr Zeit für meinen MS Blog, die Community und für ein Ehrenamt. Auch das Studium will gemeistert werden. Also drückt mir ganz fest die Däumchen, dass sich hier bald eine Veränderung ankündigt.

Auf was seid ihr unglaublich stolz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.