Ich habe meinen Fokus verloren! In den letzten Tagen habe ich oft darüber nachgedacht, warum ich diesen Blog vor mehr als 3 Jahren gestartet habe. Mir fehlten Informationen zu Sport und Ernährung bei Multiple Sklerose. Mein damaliger Neurologe schaute mich nur fragend an, als ich ihm Fragen zur Ernährung stellte. Wann ich wieder mit Sport loslegen kann, konnte er mir auch nicht beantworten. Außerdem machten mir die vielen Horrorgeschichten, die ich in Foren und FB Gruppen fand wirklich Angst. Ich wollte positive Vibes verbreiten, unterstützen in Fragen rund um Ernährung bei MS und auch das Thema sportliches Training nicht außen vor lassen.

Außerdem möchte ich auch im Arbeitsleben helfen, Menschen gesund zu halten und habe daher ein Studium zum Betrieblichen Gesundheitsmanager angefangen. Ich denke, dass auch viele der Schwerpunkte sich in der Beratung von MS Betroffenen unterbringen lässt. Gerade Themen wie “Stressmanagement” und “Entspannungstechniken” sind auch bei Betroffenen ein großes Thema. Um mich in Sachen Ernährung immer auf dem Laufenden zu halten und mein Wissen stets zu erweitern, habe ich mehrere Vertiefungsseminare gemacht. Mittlerweile bin ich Ernährungsberater für Paleo Ernährung und Ketogene Ernährung. Und auf meiner Liste stehen noch viele weitere.

Manchmal merke ich jedoch, wie viele Baustellen ich angefangen habe und dabei vergessen habe, was mir eigentlich das Wichtigste ist! Ich habe also in den letzten Monaten leider etwas den Fokus verloren. Als ich 2018 auf dem Jakobsweg war, habe ich mir genau diese Frage gestellt. Was ist mir wirklich wichtig? Wo will ich hin und für was möchte ich mein Herzblut geben. Diese Zeit war perfekt um sich über solche Dinge Gedanken zu machen. Wenn ich könnte, würde ich noch einmal meine Pfade auf dem Camino laufen.

Fokussiere dich neu – besinne dich auf die wichtigen Dinge!

Uns allen passiert es mal, dass wir vom Weg abkommen und den Fokus auf die wichtigen Dinge verlieren. Aber ich möchte dir helfen, wieder zurück zum Wesentlichen zu gelangen und dich wieder neu zu fokussieren!

Fokus - fokussieren - Ziele - MS - Multiple Sklerose

Auch ich möchte meinen Fokus wieder finden und hier tolle Projekte an den Start bringen, die Euch in Sachen Ernährung und Fitness weiter bringen! Gerade das Thema Ernährung ist nicht einfach mal so aus dem Handgelenk geschüttelt, sondern bedarf viel Recherche, lesen und verstehen. Das Thema Ernährung ist einfach so komplex. Ihr wisst gar nicht wie viele verschiedene Fachbücher in meinem Büro stehen, die alle darauf warten noch zu Ende gelesen zu werden. Es gibt so viele verschiedene Ernährungsformen und dabei auch viele, die sich positiv auf die MS auswirken können. All dieses Wissen möchte ich zu euch bringen und euch zeigen, was für eine Vielfalt an Möglichkeiten ihr habt.

Auch beim Thema Fitness bzw. Sport und MS tut sich gerade viel. Ich arbeite gerade an einem neuen Trainingsplan, den ich sehr gerne mit euch teilen möchte. Aber ich möchte hier nicht zu viel verraten – Ihr werdet sicher überrascht sein. Auch hier ist viel Praxiserfahrung notwendig um alles richtig umsetzen zu können. Daher wartet auch schon der nächste Trainerschein.

Jetzt geht es wieder zurück in geregelte Bahnen und den Fokus auf Ernährung und Fitness. Ihr könnt gespannt sein!

Zu meinem Fokus gehört außerdem, dass wir gerade wieder ein wenig an unserer Ernährung feilen und ab nächster Woche startet auch unser Trainingsprogramm wieder richtig. Auch das gehört für mich zu dem Weg dazu, den ich mit dem Blog eingeschlagen habe. Ich möchte natürlich nicht nur Wissen vermitteln, sondern es auch vorleben. Ich denke das ist wichtig. Denn was bringt es, euch über eine Ernährung bei MS zu informieren und sich dann Pizza, Burger und Pommes reinzuhauen – nicht, dass ich es gerade so tun würde.

Drei Tipps, Deinen Fokus auch in schweren Zeiten richtig zu setzen!

Fokussiere dich auf das Positive – denn nur das bringt dich ans Ziel. Zweifel an deinem Weg oder an deiner Arbeit bringen dich dazu, dein Ziel aus den Augen zu verlieren. Wenn du weißt, was du richtig gut kannst und wie du damit deine Ziele erreichen kannst, dann bist du auf dem richtigen Weg.

Vermeide zu viel Druck – denn das führt nur zu Frust. Setzt du deine Ziele zu hoch und dabei noch ein zu knappes Zeitlimit, gerät dein ganzes Vorhaben ins wanken. Es ist wichtig, sich realistische Zeiträume zu setzen. Wie wäre es mit einem Zeitplan, in dem du große Meilensteine hervorhebst, die du erreichen möchtest um dein Ziel zu verwirklichen. Das kann dir dabei helfen in kleinen Zielen zum Großen zu gelangen.

Achtsamkeit – Neben all deinen Zielen darfst du dich selbst nicht aus den Augen verlieren. Achtsamkeit ist ein wichtiger Grundpfeiler im Leben. Passt du gut auf dich auf, gönnst dir ausreichend Pausen und tust deiner Gesundheit etwas Gutes, so stärkst du den Geist für schwierige und herausfordernde Aufgaben.

In schwierigen Zeiten verlieren wir oft unsere Ziele aus den Augen.

Es ist oft nicht einfach in schwierigen Zeiten, den Fokus zu behalten. Manchmal verliert man sich im Alltag oder in der Familie und Freuden. Daher ist es wichtig auch mal “NEIN” zu sagen. Du darfst das! Es ist nichts schlimmes dabei, wenn man mal nicht einspringt und seine Aufgaben dafür wahrnimmt. Auch du hast ein Ziel – und das solltest du im Auge behalten. Ich finde es auch oft schwer “NEIN” zu sagen – gerade wenn es um die Familie geht. Aber manchmal müssen wir zu uns und unseren Bedürfnissen stehen und eben einfach mal egoistisch sein!

Fokus - fokussieren - Ziele - MS - Multiple Sklerose

Es vielen recht zu machen bringt uns oft vom Weg ab. Wir verlieren den Fokus und unsere Ziele aus den Augen. Die Zeit vergeht und wir fragen uns: “Warum habe ich das eigentlich angefangen, wenn ich mir jetzt keine Zeit dafür nehme?” oder “Was ist mir eigentlich wichtig?” Es ist gut, sich diese Frage ab und zu zu stellen, denn das kann uns dabei helfen wieder den Fokus zurück zu finden und uns den Dingen zu widmen, die uns wirklich glücklich und zufrieden machen.

Hast du auch schon mal den Fokus verloren? Wie hast du dich neu motiviert?