Rote Curry Paste & Kürbis-Kichererbsen-Curry

Curry

Gestern habe ich euch bereits meine neueste Errungenschaft vorgestellt – einen Slow Cooker! Ich bin wirklich total begeistert und froh, dass ich das Geld investiert habe. Vielleicht überlegt der ein oder andere von euch auch, sich einen Slow Cooker zuzulegen, daher möchte ich euch ein ganz tolles Rezept mit euch teilen, nämlich ein Kürbis-Kichererbsen-Curry. Dafür habe ich eine selbst gemachte Curry Paste hergestellt. Die ist wirklich super easy und so aromatisch, das bekommst du so nicht im Glas. Ich liebe Curry Gerichte und gerade das asiatische mit viel Gemüse kommt sehr häufig bei uns auf den Tisch. Seit längerem versuche ich Fertigprodukte mit vielen Zutaten zu meiden – clean eating – und habe meine Curry Paste selbst gemacht. Auch Pesto versuche ich weitestgehend selbst zu machen und die Gläser aus dem Supermarkt zu meiden.

Weiterlesen

Leckere Herbstküche

Rezept Kürbis Risotto

Heute melde ich mich mit einem tollen Herbst Rezept bei euch. Was gibt es besseres im Herbst als eine leckere Kürbissuppe? Kürbisrisotto! – denn Kürbissuppe kann jeder!

Ihr braucht ein wenig Geduld, aber ich verspreche euch, es lohnt sich auf jeden Fall!

Aber zunächst noch ein paar Gesundheitsfacts 🙂

Kürbis ist reich an Alpha- und Beta-Carotin. Beta-Carotin wirkt entzündungshemmend und das Alpha-Carotin kann das Tumorwachstum hemmen, schützt vor grauem Star und verlangsamt den Alterungsprozess. Außerdem ist Kürbis reich an Vitamin C, Vitamin E und Vitamin B5, Magnesium, Kalium, Zink und Ballaststoffen. Der Verzehr des Fruchtfleischs stärkt also unsere Herzgesundheit und das Immunsystem außerdem schützt es vor Diabetes und kann bei der Gewichtsabnahme helfen.

Weiterlesen

Zuckerfreie Ernährung bei MS

Zucker

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich nun mit gesunder Ernährung. Fast jeden Tag lerne ich Neues dazu und lese interessante Sachen im Netz oder in Fachbüchern. Manchmal lassen mich Themen tagelang nicht los und ich versuche so viele Informationen zu sammeln, wie es nur geht. Ein Beispiel dafür ist „Zuckeralternativen“.

Als ich 2016 mit der Ernährungsumstellung angefangen habe, habe ich noch auf alternative Süßungsmittel zurückgegriffen. Auf vielen LowCarb Seiten und in LowCarb Rezepten liest man immer wieder, dass man Xylit oder Erythrit verwenden soll. Gerade für Diabetiker sind diese Zuckeraustauschstoffe gut geeignet.

Weiterlesen

MS Ernährung: Bärlauchsuppe

Bärlauchsuppe

Bärlauch ist ein richtiges Allround-Talent. Er ist nicht nur zum verfeinern von Speisen wie Kräuterquark, Dipps, Suppen oder Soßen geeignet, sondern ist auch als Naturheilmittel einsetzbar. Ein tolles Rezept für ein Bärlauchpesto hatte ich dir auch schon vorgestellt.

Bärlauch enthält unter anderem wichtige Sulfide, die eine reinigende Wirkung haben. Die Sulfide erden beim Kauen in Sulfensäure umgewandelt, aus der wiederum Thiosulfinat entsteht. Dieses wirkt ähnlich wie ein Breitbandantibiotika gegen bakterielle Krankheitserreger und reinigt somit den Magen und den Darm ohne Nebenwirkungen. Dadurch wir die Darmflora positiv beeinflusst.

Weiterlesen

MS Ernährung: Bärlauch

Bärlauch

Im Frühjahr, besser gesagt, Mitte März beginnt die heimische Bärlauchsaison. Wenn es im Wald an manchen Stellen nach Knoblauch duftet, dann hat sich hier dieses beliebte Kraut ausgebreitet. Bärlauch ist ein altes Heilmittel und ein ganz wunderbares Nahrungsmittel. Leider hat Bärlauch nur eine sehr kurze Saison und diese ist bereits Mitte Mai zu Ende. Bärlauch eignet sich nicht zum trocknen, da es dabei all seine Kräfte verliert. Um trotzdem das Ganze Jahr über Bärlauch zu genießen, kann man Würzpasten, Öle oder Pesto herstellen. Ich mache auch sehr gerne eine Bärlauchbutter, die ich dann in kleinen Portionen einfriere. Im letzten Jahr hat es gerade bis zur neuen Saison gereicht und jetzt wird wieder fleißig vorbereitet.

Bärlauch, ein heimisches und gesundes Geschmackserlebnis

Weiterlesen

MS Ernährung: Spitzkohl

Spitzkohl mit Kokos-Curry-Soße

Spitzkohl ist nah verwandt mit dem Weißkohl, jedoch ist er viel zarter und verträglicher und histaminarm. Er hat gerade einmal 20 Kalorien pro 100g. Spitzkohl ist reich an Vitamin B1, B2, Betakarotin und Kalium. Der Ascorbigen-Anteil wird beim Kochen in Vitamin C umgewandelt. Vitamin C ist wichtig für den Aufbau der Knochensubstanz und reguliert den Kalzium- und Phosphorhaushalt in unserem Organismus. Ein Mangel an Vitamin C kann sich durch Knochenerweichung (Osteomalazie) und Zahnfleischbluten äußern. Der Tagesbedarf an Vitamin C liebt bei 95-110 mg und kann bei ausreicher Zufuhr von Obst und Gemüse allein durch die Nahrung aufgenommen werden.

Weiterlesen

Sündhaft leckere Quark Knödel

Topfenknödel

… oder auch Topfen Knödel genannt.

Heute möchte ich dir mein erstes Rezept vorstellen. Es ist super einfach zuzubereiten und schmecke einfach himmlich. Du kannst so viele Varianten davon kreieren und deiner Fantasie freien Lauf lassen.

Ich liebe dieses sündhaft gute Frühstück und es hat zudem noch super viele Proteine. Perfekt für den Start in den Tag!

Weiterlesen